Zu den Folgen:

# 1
 Wolfgang Krogmann
Hamburg

Darum geht es in meinem Podcast.

Was treibt mich an über Einzelhandel und Innenstädte zu sprechen?

In dieser Folge interviewt mich Boris Rogosch, Betreiber des Podcast Foodtalker, der sich mit mir über meine Einstellung zum deutschen Einzelhandel unterhält.

# 2
MATTER
HAMBURG

Matter ist eine neue Art von Mode, Design, Accessoires Shop für eine klar definierte Kundenzielgruppe, die es vorzieht in der Nachbarschaft zu shoppen. Ungewöhnliche Location, ungewöhnliches Sortiment, aber ganz nah an seinen Kunden.

# 3
TEO
FULDA

TEO ist der erste Supermarkt, der 7 Tage und 24 Stunden geöffnet hat.

Auf 50qm erhalten die Kunden ein überraschend grosses Sortiment und können ohne Hilfe von Mitarbeitern ihren Grundbedarf erwerben.

# 4
 Blomquist
Hamburg

Das Bistro Blomquist

Jost Westerburg hat kurz vor dem 1. Lockdown sein Bistro in Hamburg Eppendorf eröffnet.Nach einer erfolgreichen Eröffnung und dem 1. Lockdown erfolgte im Sommer die 2. Eröffnung.

Mit dem 2. Lockdown im Oktober hat er innerhalb von nur 7 Tagen sein Bistro zu einem Lebensmittelstore umgebaut.

Seine erfolgreiche Geschichte findet Ihr in dieser Podcastfolge.

# 5
Cucinaria
Hamburg

Cucinaria, der Küchentempel

Matthias Flick ist Inhaber eines der weltweit besten Fachgeschäfte für Küchenutensilien in Hamburg. Ausserdem ist er in 4. Generation Inhaber der Hummel Küchenwerke.

Matthias und ich haben ein spannendes Gespräch über den Erfolg beider Formate geführt.

Seine erfolgreiche Geschichte findet Ihr in dieser Podcastfolge

 

# 6
bonprix
Hamburg

bonprix der fashion store

Markus Fuchshofen und Daniel Füchtenschnieder sind die Macher des Konzeptstores, der das Beste aus Offline und Online verbindet.

Begleitet mich bei einer virtuellen Journey durch den Store und erfahrt mehr über die digitalen Entwicklungen innerhalb des Stores

Alle Details in dieser Podcastfolge.

# 7
Marco e Amici
Hamburg

Marco Maurer betreibt den einzigen 1-Book-only Store in der Welt

Marco Maurer ist Journalist und Buchautor.

Er hat mit dem bekannten Fotografen Daniel Etter eine Reise mit einem alten Fiat 500 Kombi aus dem Jahre 1968 durch Italien unternommen.

Ihre Route führte von Sizilien bis zurück nach Hamburg und hat mehrere Monate gedauert.

Alle Erfahrungen inklusive Kochrezepte und Spotify Playlist hat er in seinem Buch: Meine italienische Reise festhalten.

Um sein Buch zu promoten, hat er eine Ladenfläche angemietet und führt seine Kunden durch sein Little Italy.

Seine ungewöhnliche Geschichte findet Ihr in dieser Podcast Folge

 

# 8
Glore
Nürnberg

Bernd Hausmann hat vor 15 Jahren einen der ersten Modeläden mit auschliesslich nachhaltiger Mode eröffnet. Sein erster Laden in Nürnberg war so erfolgreich, dass er heute 9 Stores in Deutschland und der Schweiz betreibt und dazu einen von Anbeginn einen Online Store aufgebaut hat.

Einige seiner Marken, die er seit 15 Jahren vertreibt, haben heute Kultstatus erreicht, wie z.B. Armed Angels oder Veja.

 

# 9
stilwerk
Hamburg

Das stilwerk begeistert seit 25 Jahren Design und Möbelliebhaber.

Alexander Garbe spricht über die Entwicklung des stilwerk, das seit 25 Jahren in einer alten, ehemaligen Malzfabrik seine Kunden begeistert.
Er hat seit der Übernahme von seiner Familie vor wenigen Jahren beschlossen, das stilwerk als Marke neu zu definieren. Heute gehören zum stilwerk nicht nur die Standorte in Hamburg, Düsseldorf und demnächst Rotterdam, sondern auch 2 Hotels.
Mit seinen Kooperationspartnern hat er die Hotels liebevoll umgestaltet und will sie zu einem Anziehungspunkt mit neu definiertem Service machen.

#10
Knoblauch
Markdorf
 

Alexander Gehle ist Division Manager bei der Ladenbaufirma Knoblauch. Er verantwortet den Bereich Retail und Hospitality. Eine seiner Aufgaben ist die Implementierung des Coffee Shop "Echt.Zeit" bei Einzelhändlern, um das Kundenerlebnis und die Aufenthaltsdauer zu steigern.

Knoblauch ist ein über 100jähriges Familienunternehmen im Bereich Ladenbau, Hotelausstattung und Gastronomie

#11
Yext und Vodafone
Düsseldorf

Gespräch mit Benjamin Prause von der Firma Yext und mit Guido Weber von Vodafone.

Yext ist ein amerikanisches börsennotiertes Unternehmen, dass mit Hilfe von künstlicher Intelligenz die digitale Suche nach  Informationen über ein Unternehmen neu gedacht und programmiert hat. 
Die KI-basierte Answers-Plattform, die natürliche Sprache versteht, gibt den Usern  direkte Antworten – und nicht nur Link-Listen .

Yext verfolgt das Ziel Unternehmen die Kontrolle über ihre Online-Daten zu geben und sie für Nutzer digital auffindbar zu machen. Damit sie richtigen Antworten erhalten, wenn sie im Netz suchen. 
Vodafone vertraut seit 2018 auf die Lösungen von Yext und verhilft Suchenden so zu passenden Informationen über die etwa 1.300 Standorte.
Mit Ben und Guido habe ich mich über Anwendungen im Handel unterhalten aber auch die Kundenbedürfnisse, die sich im Zuge von Corona verändert haben.

#12
Muttels Unverpackt
Hamburg

Victoria Seidel ist Gründerin und Inhaberin von Muttels Unverpackt

Victoria hat im Juni 2020 fast genau vor einem Jahr in Hamburg Uhlenhorst Ihren Unverpackt Store eröffnet. Wie der name vermuten lässt, geht es hauptsächlich um Lebensmittel und Drogerieartikel, die ohne Verpackung verkauft werden.
Den Ursprung für den Namen Muttels wird sie uns gleich im Podcast erläutern.
Muttels ist das Gegenmodell von Speed Commerce. Das Aussuchen der Produkte ist bewusster, nimmt  durch den Vorgang die Produkte selber zu verpacken auch mehr Zeit in Anspruch, aber führt den Kunden damit auch näher an sie heran. Hier liest man noch, woher die Produkte kommen, welche Zusammensetzung sie beinhalten und kauft genau nach seinem Bedarf ein. Man kauft ausser vor Begeisterung Nicht zuviel ein und muss damit auch später nichts entsorgen. Man kauft  verpackungsfrei und mit dem Wissen, dass es regional produziert worden ist und die Auswahl auf vegane Produkte reduziert ist.
Ich findes es spannend zu hören, wie Victoria ihre Geschäftsidee entwickelt und umgesetzt hat, wie sie ihre Mitarbeiter einarbeitet und führt und welche Pläne sie für die Zukunft hat. 

#13
Globetrotter Teil 1
Hamburg 

Andreas Bartmann ist seit 1989 Geschäftsführer der Firma Globetrotter und hat massgeblich dazu beigetragen , dass Globetrotter Ausrüstung  seit seiner Gründung im Jahr 1979 mit einem gewissenhaft ausgewählten Sortiment an Reise- und Outdoor-Equipment zu einem der größten europäischen Outdoor-Händler herangewachsen ist. Ob im Versand oder in den Filialen – der Firmenname steht für kompetente Beratung und hochwertige Qualitätsausrüstung im Bereich Outdoor- und Reisebedarf. Globetrotter hat schon früh angefangen ein Omnichannel Anbieter zu werden, zu Zeiten als dieses Wort noch gar nicht gebraucht wurde. Ausserdem hat man immer am Service gearbeitet und stetig seine Angebote für die Community ausgebaut. Heute finden in den sogenannten Clubhütten, Vorträge und Workshops statt und man kann passgenaue  Medizinische Beratung für das Reisen bekommen. In den hauseigenen Werkstätten wird dem Care und repair Angebot das Thema Nachhaltigkeit zusammen mit dem grünen Angebot der Anspruch gelebt der führende Outdoor Anbieter im Bereich Nachhaltigkeit zu sein. Alle 3 Monate erscheint ein Kundenmagazin mit einer Auflage von 400.000 Exemplaren, dass Lust auf Reisen und kaufen macht. Globetrotter hat also vieles bereits umgesetzt, an dem andere sich nun ebenfalls versuchen. 
A.Bartmann ist ausserdem in diversen Handelsverbänden engagiert und setzt damit nicht nur für die Firma Globetrotter ein, sondern ist eine wichtige und massgebliche Stimme des deutschen Einzelhandels.
Ich habe ein ausführliches Gespräch mit Andreas Bartmann geführt, in dem er die Geschichte und Entwicklung anschaulich näher bringt. Es gibt Teil 1 über das Geschäftsmodell und Teil 2 über Führung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter.
Es lohnt sich bis zum Ende zu hören.
Also Listen to us !

#14
Andreas Bartmann
Hamburg

Andreas Bartmann hat als studentische Aushilfe 1979 bei Globetrotter angefangen und ist bis heute einer der Geschäftsführer.
Er hat wesentlich dazu beigetragen, daß sich Globetrotter permanent weiterentwickelt hat und bis heute erfolgreich am Markt ist.
In 2 Teilen erzählt er über die Geschichte und das Businessmodell, sowie über die Faszination im Handel zu arbeiten.

Listen to us!
 

#15
Edel-Optics
Hamburg

Edel-Optics ist einer der erfolgreichsten Optiker aus Deutschland.
Ich spreche mit Michael Busch, der seit 2 Jahren einer von 2 Geschäftsführern von Edel Optics ist.
Wir haben uns im "Hamburger Ding" getroffen, einer einzigartigen Immobilie auf der Reeperbahn, in der einer der Eigentümer von Edel-Optics ein außergewöhnliches Konzept umgesetzt hat.
Hier sitzt das Head Office  von Edel-Optics, ein Open Space Office mit Sportbereich, in dem ab und zu auch mal die Basketballer von Hamburg Towers trainieren, ein Podcast Studio und einem Bereich in dem eGame Sportler trainieren und spielen können.
Michael berichtet von der innovativen Verzahnung von Online und Offline bei Edel Optics. Am Hamburger Ballin Damm hat im November 2020 ein Flagship Store eröffnet, der das weltweit größte Brillenangebot mit über 55.000 Modellen bevorratet. Wie das geht und was ein kleiner Serviceroboter damit zu tun hat, erfahrt ihr in dieser Folge.
Listen to us!

#16
VAUND
Hannover

Retail as a Service ist eines der Schlagwörter, die im Moment bei Vermietern, Immobilienentwicklern und Medienvertretern rumgeistert.

Vorreiter war ein amerikanisches Unternehmen mit dem Namen Beta, welches heute eine ganze Menge Stores auch ausserhalb der USA betreibt.

In Deutschland gibt es einige wenige Anbieter, die das ebenfalls versuchen. Freiraum aus Berlin, Blaenk aus Köln, the latest aus Berlin und eben Vaund aus Hannover.

Ich habe mich mit Michael Volland,  einem der beiden  Gründer von Vaund  in Hannover im Store getroffen. Michael nimmt uns mit auf seine Reise von der Ideenfindung bis zur Umsetzung und der jetzt stattfindenden Expansion. Vaund hat zum Teil überraschende Produkte wie z.b. 2 Autos, viele neue Techprodukte, die noch nicht so bekannt sind, aber auch etablierte Marken wie Bosch, Melitta oder Teufel.

Alle Mitarbeiter sind hervorragend geschult und kennen sich bestens mit den Produkten aus.

Listen to us!


 

#17
Outletcity Metzingen
Metzingen

Die Outletcity Metzingen ist Europas grösstes Outletcenter. Vor knapp 50 Jahren mit dem Fabrikverkauf von Boss beginnend hat man heute ein wirklich beeindruckendes Portfolio an Luxusmarken aus dem Fashion, Accessoires und Lifestyle Bereich. Dazu gibt es Restaurants, Top Kundenservices und vor allen Dingen eine beeindruckende Architektur , die sich mit den Gebäuden der kleine Stadt Metzingen auf natürliche Weise verbindet. Seit fast 10 Jahren gibt es einen Onlineshop, der ein noch grösseres Markenportfolio bereitstellt, da ein eigenes Einkaufsteam gezielt dazu kauft. Ein neuer  Marktplatz, in dem auch andere Händler aufgenommen werden, steht kurz vor dem Launch. Aber nicht nur Online sondern auch an anderen Stellen ist die Outletcity digital bestens aufgestellt und zwar in grösserem Umfang als mir von irgendeinem anderen ShoppingCenter bekannt.Es gibt einen Kundenclub, eine App die Online und Offline nahtlos miteinander verbindet, Sensoren in der ganzen Stadt, die KUndeströme erfasst, das Kaufverhalten analysiert und damit das Kundenverhalten so transparent macht, wie man es vom eCommerce bereits gewohnt ist.Das Management kann damit massgeschneiderte Angebote für die Kunden entwickeln.
 

#18
Gerry Weber
Münster


Gerry Weber ist eines der wenigen deutschen Fashion Unternehmen, die auch international vertreten sind. Und ja, das Unternehmen ist durch schwere Fahrwasser gegangen, aber jetzt nach überstandener Insolvenz schaltet man wieder einen Gang höher  und eröffnet  neue Läden. Anlässlich der ersten beiden Eröffnungen nach neuem Konzept habe ich mich mit der CEO Angelika Schindler Obenhaus und der GF Retail Anja Hecht-Meinhardt über die Bedeutung  des Retailsbereiches unterhalten. Ich bin auf 2 Gesprächspartner gestoßen, die brennen, Gerry Weber wieder zum Marktführer im sogenannten Modern Classic Bereich zu machen. Auch andere Mitarbeiter die ich kennengelernt habe, leben mit großer Inbrunst das  was sich hinter #we are Gerry verbirgt.

Findet mit mir heraus, wofür das steht.
Also. Listen to us!

#19
EAST END
Hamburg

Pop me up, Scotty

 Nicht nur die Luxusmarken haben in letzter zeit durch spektakuläre Inszenierungen in Pop Up Stores von sich reden gemacht. viele andere Unternehmen wie Markenhersteller, Start ups und Onlineanbieter nutzen die Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen und noch näher an ihre Kunden ranzukommen. 

Aufgrund ihrer kurzen Laufzeit (Pop-up-Stores können für wenige Stunden, Tage oder Wochen eröffnet werden) sind sie kostengünstiger als ein Geschäft mit festem Mietvertrag. Außerdem sind sie örtlich und gestalterisch flexibel, sodass eine spezifische Ansprache besonderer strategischer Zielgruppen möglich ist. Und gerade aktuell gibt es viele sehr attraktive Flächen in Top-Lagen für kurzfristige Bespielungen am Markt. Christiane Wiemann von der Agentur East End  erläutert ausführlich in diesem Podcast, welche Vorteile Pop Up Flächen bieten.  

Freut Euch auf ein interessantes Gespräch mit einer Fachfrau zum Thema Pop Up Stores.

Auf gehts!

Listen to us!


 

#20
Espresso House
Hamburg

 

Heute geht es um eines der Lieblingsgetränke der Deutschen. Nein, nicht um Bier, sondern um Kaffee. Dazu habe ich einen Superexperten vor das Mikrofon bekommen. Nikolas Niebuhr ist gerade dabei den schwedischen Marktführer von Coffee shops in Deutschland groß zu machen.Ein spannendes Gespräch über den richtigen Kaffee, die Wichtigkeit der Baristas, die notwendigen Anpassungen an den Gewohnheiten deutscher Kunden , die richtige Expansionsstrategie und natürlich people, people people.Er ist nicht nur ein guter Erzähler, sondern auch ein Chef, der zuhört und fördert. Bleibt dran bis zum Ende. Es lohnt sich. 

 Listen to us! 


 

#21
nn
nn


 

Listen to us!

Wolfgang Krogmann

Der stationäre Einzelhandel wird nicht sterben. Trotzdem muss die Geschwindigkeit bei Innovation, digitaler Verzahnung und Umsetzung deutlich höher werden.

Ein "weiter so" reicht nicht, um gegen den Onlinehandel zu bestehen.

Seid  dabei, wenn ich mit Machern und Entscheidern über die Zukunft des stationären Einzelhandels spreche.

Der Einzelhandel ist innovativer als von vielen vermutet und wird auch in Zukunft dazu beitragen, dass die Städte lebendig bleiben.

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.